Multicopter – besser bekannt als Drohnen!

Auf der Beliebtheitsskala der Österreicherinnen und Österreicher ganz oben.

Das Risiko bei Gebrauch einer Drohne, andere zu gefährden, ist von Größe, Gewicht und Zweck des Einsatzes abhängig. Mit der Nutzung Ihrer Drohne haben sie auch gesetzliche Regelungen einzuhalten. Eine gute Absicherung ist die beste Vorsorge, lesen sie dazu die Ausführungen der zuständigen Behörde, Austro Control – Österreichische Gesellschaft für Zivilluftfahrt mbH.  https://www.austrocontrol.at/luftfahrtbehoerde/lizenzen__bewilligungen/flugbewilligungen/unbemannte_lfz 

Privathaftpflicht – Drohnen erobern den Markt

Die Gefahren werden insbesondere von privaten Nutzern deutlich unterschätzt. Zum einen dringen die kleinen Fluggeräte in den Luftraum, zum anderen besteht die Gefahr, Personen oder Gegenstände zu schädigen.“ Für mögliche Schäden sei der Pilot der Drohne verantwortlich, er könne hier also haftbar gemacht werden. „Für unbemannte Flugobjekte muss zwingend eine Haftpflichtversicherung abgeschlossen werden. Da das vielen Laien nicht bewusst ist, versuchen Versicherer aktuell, das Bewusstsein der Halter zu schärfen.“

 

 

SerVers-KOOP-PARTNER

“Wir bieten die beste Versicherung. Eine unabhängige Beratung, die alle Möglichkeiten einschließt, die der Versicherungsmarkt zu bieten hat. Wir beraten Sie gerne in allen Versicherungs- & Vorsorgefragen!”

mehr

 

 

 

 

AKTUELL

Pro Tag wird in Österreich eine Fläche von umgerechnet 30 Fußballfeldern verbaut. Unterstützen auch Sie eine Kampagne gegen diesen Trend und informieren Sie sich.

mehr